Multipathing Policy via PowerCLI ändern

Hiobsbotschft vom Storageadmin:
Auf allen LUN’s in den verschiedenen VMware Clustern muss die Multipathing Policy auf Roundrobin eingestellt werden.

Bei knapp 90 LUN’s mit 26 Hosts in der GUI eine mittelschwere Katastrophe.
Jede LUN auf jeden Host angreifen, Properties öffnen, Roundrobin auswählen und speichern.
Dauert geschätzte Monate bis die händisch durch sind, in der PowerCLI nur Minuten.

Um die Multipathing Policy via PowerCLI zu ändern geht einfach folgendermaßen vor:

Seht euch zuerst mal die LUN’s auf einen Host an:

Bei den nachfolgenden 2 Befehlen folgendes beachten:

  • „naa.600* “ durch euren CanonicalName ersetzen
  • Der erste Befehl ändert es nur auf einen Host, ESXHOST durch den Hostnamen ersetzen
  • Der zweite Befehl ändert es auf allen Hosts im angegebenen Cluster
  • Änderung wurde online mit aktiven Guests durchgefüht. Kein Ausfall
  • Getestet unter ESXi 5.0 mit PowerCLI 5.1
  • Ein Wechsel von Fixed auf MRU wird nicht supportet
  • Bei keiner RDM LUN auf Roundrobin stellen die in einen Microsoft Cluster als Clustered Disk hängt.

Als kleine Lektüre:

http://kb.vmware.com/selfservice/microsites/search.do?language=en_US&cmd=displayKC&externalId=1011340

 

SSH aktivieren via PowerCLI

Wer kennt es nicht? Es stehen Arbeiten auf den ESXi Hosts an welche nur über SSH erledigt werden können.

Bei wenigen oder vielleicht sogar nur 1 Host kein Problem in der GUI.  In meinen Fall sind es aber 26 Stück. Viel Zeit – Viel geklicke in der GUI -> kurzum eine nervige Arbeit.

Um dieses Problem zu lösen gibt es 2 Wege.

1. SSH aktiviert lassen und den Alarm ausstellen (Kategorie Quick&Dirty, unsicher, nicht zu empfehlen)

oder die elegante Nummer 2:
Wir aktivieren und deaktivieren SSH via PowerCLI.

Nach dem Öffnen der PowerCLI und einen erfolgreichen Login in das VC führen wir diesen Befehl aus:

Und voila, auf alles Host die in diesen VC hängen wird SSH aktiviert. Nach erfolgreichen Arbeiten deaktivieren wir das Service wieder mit: