Python Skript in Crontab laufen lassen

Python ist eine mächtige Skript- bzw. Programmiersprache.
Um so ein Skript regelmässig auszuführen, verwendet man unter Linux am einfachsten Cronjobs.Einen neuen Cronjob legt man mit folgenden Befehl an:

crontab -e

Damit öffnet sich die crontab, am Ende der Datei fügt man seine Zeile, die ich an Hand meines Beispiels erkläre, ein.

*/2 * * * * /usr/bin/python /home/pi/Desktop/python_stable.py

  1.  „*/2 * * * *“ – diese beschreibt den Rhythmus in dem das Skript ausgeführt wird, in meinem Fall alle 2 Minuten. Der Syntax dafür ist in der Tabelle unterhalb.
  2. „/usr/bin/python“ – der Pfad für Python
  3. „/home/pi/Desktop/python_stable.py“ – Pfad des Skriptes, dieser MUSS absolut sein. Zusätzlich muss die Datei auch ausführbar sein.

crontab_wiki
(Quelle Wikipedia)

Zusatz Info zur Grafik: Es gibt auch noch den einen oder anderen Alias die anstatt der Stern und co verwendet werden können wie zB.: @reboot (für nachdem Reboot), @daily (täglich 1x), @hourly ( 1x stündlich), etc.

 

Die Datei mittels Editor speichern und schließen (bei Nano zB. „Strg + O“ für speichern und mit „Strg + X“ schließen).

Per Design muss der Dienst nach einer Änderung der Crontab NICHT neugestartet werden.
Ich bin hier aber etwas paranoid und restarte diesen immer händisch nach einer Änderung.

Geht auch ganz einfach:
/etc/init.d/cron restart

Spätestens ab hier läuft auch schon der Cronjob.
Und er läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft.
Ganz von alleine 🙂

Sollte es Probleme dabei geben, wenden Sie sich an ihre Kaffeemaschine oder Automaten.

Kommentare sind geschlossen.